Home / Forum / Reisen / Alles aufgeben und von der Hand im Mund leben?

Alles aufgeben und von der Hand im Mund leben?

2. Dezember 2012 um 14:56

Hallo ihr Lieben, kennt ihr auch dieses Gefühl in einer Gesellschaft die voll von Konsum ist, zu ersticken? Manchmal träume ich davon, die Kündigung auf den Tisch zu legen, die Wohnung zu kündigen und jegliches hab und gut zu verkaufen. Rucksack schnappen und einfach weg, jeden Tag woanders, einfach leben und sehen, was das Leben bereit hält.

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 15:23

Ab und weg
denke auch viel darüber nach...
ich war schon öfters auf Reisen und gefällt mir total gut. Hat auch meine Einstellung zum Konsum geändert da man viel auf Leute trifft, die wenig haben. Jetzt kauf ich nur noch was ich wirklich brauche und verzichte auf den ganzen Schnick-Schnack. Erstaunlich wieviel Geld da am Ende des Monats überbleibt
Für länger würde ich aber nicht unbedingt weg wollen. Auch schwierig mit Familie und so. Dh für mich gerade - du musst halt schauen was in deinem Herzen ist. Wenn es dir ein anliegen ist, dann fahr mal ein paar Monate weg und schau was kommt.
Musst ja nicht gleich für immer auswandern sondern schau mal wies geht. Hab viele Leute getroffen die das gemacht haben. Ein paar sind hängen geblieben, ein paar zurückgekehrt. Man merkt dann eh schnell wo das Herz lebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 19:20

Das klingt gut...
vielen Dank für deinen Ratschlag, tief in mir würde ich es sofort machen. Klar Freunde und Familie würden mir fehlen. Aber ich denke im Vordergrund steht die Angst, das Ungewisse. Die angst das sichere und die Gewohnheit aufzugeben, selbst, wenn ich erst mal für ein paar Monate weg wöllte, müsste ich meinen sicheren job aufgeben. Hinzu kommt das ich wahnsinnig sprachuntalentiert bin, was die Kommunikation ersichtlich erschweren würde Du siehst Angsthase durch und durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 16:24
In Antwort auf kazumi_12575509

Das klingt gut...
vielen Dank für deinen Ratschlag, tief in mir würde ich es sofort machen. Klar Freunde und Familie würden mir fehlen. Aber ich denke im Vordergrund steht die Angst, das Ungewisse. Die angst das sichere und die Gewohnheit aufzugeben, selbst, wenn ich erst mal für ein paar Monate weg wöllte, müsste ich meinen sicheren job aufgeben. Hinzu kommt das ich wahnsinnig sprachuntalentiert bin, was die Kommunikation ersichtlich erschweren würde Du siehst Angsthase durch und durch

Ja, die Angst los zu lassen ist ne Große
es gibt IMMER gute Ausreden warum man was nicht macht. Genauso gut findet man 100 Dinge die genau dafür sprechen - kommt nur auf die Perspektive an
Meine Freunde mag ich sehr - nur coole Leute gibt es echt überall. Die Familie bleibt dir auch immer. Sich gegenseitig besuchen macht viel Laune.
Außerdem erweitert dir das Reisen den Horizont. Man lernt viel über sich selbst und wie man eigentlich so tickt. Hat mir in meiner persönlichen Entwicklung sehr geholfen!

Nen guten Job findest du nachher wieder. Wenn du dich mit deinem Chef gut verstehtst, so kannst du ja auch fragen ob du unbezahlten Urlaub bekommst. Oder eins von diesen Sabbatical-Jahren bzw. Bildungskarenz machen. Wenn er nicht will, dann kündigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 20:27

Danke
Vielen Dank für deine Tipps, und ich weiß genau, was du meinst-es gibt tausend gründe es zu tund und tausende wiederum es zu lassen. Danke für deinen Tipp, werde mal darüber nachdenken und eventuelle Rücksprachen halten, bis dahin wird fleißig gespart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 12:45

Habe angefangen und
mein Job gekündigt. Jetzt habe ich Zeit für mich, den SINN des Lebens + mich selbst zu erkennen und
wer weiß wo es hin geht.

Schön das es Gleichgesinnte gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 14:59

Wovon dann Leben?
Ich würde es auch sofort machen, aber da sind diese exsitenzängste...Wovon lebst du jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 16:47
In Antwort auf cara_12660182

Ab und weg
denke auch viel darüber nach...
ich war schon öfters auf Reisen und gefällt mir total gut. Hat auch meine Einstellung zum Konsum geändert da man viel auf Leute trifft, die wenig haben. Jetzt kauf ich nur noch was ich wirklich brauche und verzichte auf den ganzen Schnick-Schnack. Erstaunlich wieviel Geld da am Ende des Monats überbleibt
Für länger würde ich aber nicht unbedingt weg wollen. Auch schwierig mit Familie und so. Dh für mich gerade - du musst halt schauen was in deinem Herzen ist. Wenn es dir ein anliegen ist, dann fahr mal ein paar Monate weg und schau was kommt.
Musst ja nicht gleich für immer auswandern sondern schau mal wies geht. Hab viele Leute getroffen die das gemacht haben. Ein paar sind hängen geblieben, ein paar zurückgekehrt. Man merkt dann eh schnell wo das Herz lebt

Ja ab und weg
Ich habs getan. Habe mich im Internet schlau gemacht und eine alte Farm gefunden, Ticket gekauft, hingefahren, und zu meiner Überraschung war die Farm so richtig romantisch, mit viktorianischen Haus aus dem letzten Jahrhundert, einem Garten.-..woow, alten Bäumen, Wein und Oliven, Datteln und Birnen. Also habe ich ein Angebot gemacht und nach einigen Verhandlungen wurde der Vertrag unterschrieben. Bin dann zur dortigen Bank gegangen und habe einen Kredit aufgenommen. Ab Januar liege ich dann an meinem Swimming-Pool und denke an die armen Menschen in Europa.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2013 um 11:58

Schwierig
Klingt einfacher als es ist. Würde ich dir nicht empfehlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2013 um 14:10

Tolle Vorstellung
Eine wunderschöne Vorstellung. Habe das auch ganz oft und bin auch schon viel gereist und habe woanders gelebt aber soweit bin ich noch nie gegangen. Wenn einen denn nicht soviel zurückhalten würde, Familie, Konvention, Freunde, die Angst das alles schiefgeht...Eigentlich sollte man es einfach mal machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2014 um 20:10

Davon träume ich auh
Ich hab auch genug vom arbeits alltag. Jetz noch viel überstunden leisten und sparen. Dann hof ich im sommer aufbrechen zu können.
Und dann erleben und geniessen was mutter erde für mich bereithält.
Ich würde alles versuchen um alles möglichst lowbudget zu halten.
Ist das bei dir noch aktuell? Dann könnten wir kontakt aufnehmen? Wenn du schon unterwegs bist, wie ist es für dich? Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2014 um 22:13

Einfach machen
Bei so einem Gefühl sollte man einfach dem Herzen folgen und den Sprung ins kalte Wasser wagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2016 um 12:38

Ja
ich finde man sollte es einfach wagen und riskio machen. das leben beginnt erst dann wenn du gegen den strom schwimmst, wenn du riesiken im leben eingehst, wenn alles dagegen spricht, ausser diese eine stimme in deinem kopf, die sagt mach es trotzdem. vielleicht beginnt das leben erst dann, wenn du mal etwas anders macht. was hast du zu verlieren? egal ob du dumm oder klug bist, du stirbst sowieso, egal ob man dick oder dünn, egal ob man hässlich stirbt oder schön stirbt, egal wie man aussieht, egal was man isst, egal was man tut, man stirbt sowieso. du solltest halt vorher schon überlegen, wovon du leben willst. ich z.b werde auch einfach nach meinem abschluss meinen rucksack packen und weg gehen. zum glück habe ich eine freundin, die genauso tickt wie ich. wir werden von ort zu ort reisen, von land zu land, auf festivals gehen, auf konzerte, partys, an den strand, die welt entdecken und einfach leben. im hier und jetzt. warum sollte das dumm sein? solange man einen abschluss hat ist man safe. wir werden uns mit kleinen minijobs immer wieder ueber dem wasser halten, denn viel brauchen wir nicht. wozu denn luxus? und essen werden wir dann auch nicht viel, denn wir brauchen nicht viel. zuhause isst man aus langeweile, weil mans kann, weil man bock drauf hat, aber in echt braucht man nicht viel zum überleben. und irgendwann werden wir an einem schönen ort bleiben und mal sehn. aufjedenfall sind wir immer im warmen. klingt das zu naiv oder klingt das nach leben? letztendlich musst du's wissen? hast du eine familie und kinder? macht dir dein beruf spass? willst du am ende deines lebens sagen, warum und hätte ich es doch blos getan?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2016 um 12:46

Hallo
Ja diesen Gedanken habe ich auch schon öfter gehabt und dabei an eine Safari gedacht.
Ich denke das wäre ein richtig tolles Erlebniss, und einfach mal weg von allem.
Ich habe diese Seite gefunden

www.kenia-safari.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche Freundin für Ägyptenurlaube
Von: esa_12839434
neu
4. Mai 2016 um 0:59
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen