Home / Forum / Reisen / Darf man noch fliegen?

Darf man noch fliegen?

4. Mai um 20:44 Letzte Antwort: 11. Mai um 12:37

Hallo liebe Community,

wenn ihr nicht an den Klimawandel glaubt oder denkt, dass wir in einer grünen Diktatur leben, dann antwortet bitte NICHT auf meinen Post. Ich ertrage das einfach nicht.

Ich bin als Kind und Jugendliche sehr viel gereist. Ich war in Asien und Südamerika und bin in Europa viel herumgekommen. In den letzten Jahren habe ich mich dann immer mehr für meinen ökologischen Fußabdruck interessiert. Ich finde es ethisch eigentlich nicht mehr vertretbar, zu fliegen.

Mein Mann stammt jedoch aus der Türkei. Dass er seine Familie besuchen möchte, verstehe ich. Deshalb fliegen wir alle zwei bis drei Jahre dorthin. Bisher hat er sonst noch nie Urlaub gemacht. Er war immer nur in Deutschland oder der Türkei.

Wenn Corona vorbei ist, möchte er unbedingt verschiedene Länder sehen. Dazu gehören unter anderem Kanada, Vietnam und Ägypten. Mir würde es reichen, mit dem Zug in die Niederlanden oder nach Österreich zu fahren. Mein Mann findet meinen Vorschlag sehr egoistisch, weil ich in meiner Kindheit Reisen durfte und jetzt nicht will, dass er und die Kinder dieselbe Erfahrung machen.

Ist es ethisch vertretbar, zu fliegen? Oder wäre es egoistisch, darauf zu beharren, es nicht zu tun?

Mehr lesen

4. Mai um 21:24

Das ist ein schwieriges Thema, das uns auch beschäftigt.

Das Argument meines Mannes ist immer, dass es alle machen. Solange alle fliegen, möchte er auch fliegen. Solange es günstige Flugreisen gibt, möchte er die auch nutzen. Naja, nur weil "alle" etwas machen oder es ein Angebot gibt, bedeutet das ja nicht, dass es richtig und gut ist.

Vielleicht schafft ihr es ja, Kompromisse zu finden. Du könntest ihm vorschlagen, dass er sich das Ziel aussucht, das ihm am wichtigsten ist und dafür macht ihr danach zwei Jahre lang gar keinen Urlaub.

Dass er seine Familie sehen will, finde ich verständlich. 

Gefällt mir
9. Mai um 15:46
In Antwort auf abeni_20127034

Hallo liebe Community,

wenn ihr nicht an den Klimawandel glaubt oder denkt, dass wir in einer grünen Diktatur leben, dann antwortet bitte NICHT auf meinen Post. Ich ertrage das einfach nicht.

Ich bin als Kind und Jugendliche sehr viel gereist. Ich war in Asien und Südamerika und bin in Europa viel herumgekommen. In den letzten Jahren habe ich mich dann immer mehr für meinen ökologischen Fußabdruck interessiert. Ich finde es ethisch eigentlich nicht mehr vertretbar, zu fliegen.

Mein Mann stammt jedoch aus der Türkei. Dass er seine Familie besuchen möchte, verstehe ich. Deshalb fliegen wir alle zwei bis drei Jahre dorthin. Bisher hat er sonst noch nie Urlaub gemacht. Er war immer nur in Deutschland oder der Türkei.

Wenn Corona vorbei ist, möchte er unbedingt verschiedene Länder sehen. Dazu gehören unter anderem Kanada, Vietnam und Ägypten. Mir würde es reichen, mit dem Zug in die Niederlanden oder nach Österreich zu fahren. Mein Mann findet meinen Vorschlag sehr egoistisch, weil ich in meiner Kindheit Reisen durfte und jetzt nicht will, dass er und die Kinder dieselbe Erfahrung machen.

Ist es ethisch vertretbar, zu fliegen? Oder wäre es egoistisch, darauf zu beharren, es nicht zu tun?

Ja ich finde man kann es ethisch vertreten sofern man nicht zu viel fliegt und man auch eher Richtung Öko-Tourismus im Urlaubsland tendiert finde ich es ok. 
Nicht in Ordnung finde ich z.b. Inlandsflüge in Deutschland sofern man auch auf Bahn oder Auto zurückgreifen kann. Billigurlaub finde ich auch nicht so toll...oft fliegen die Leute durch die Ramschpreise mehr und viele Angestellte im Urlaubsort werden viel zu schlecht bezahlt.

Gefällt mir
11. Mai um 12:37

Hi!

Ich denke auch, dass es wichtig ist, Kompromisse zu finden und Zwischenwege zu gehen. Wenn man einmal im Jahr in den Urlaub fliegt, finde ich das schon noch vertretbar. Es gibt ja auch noch viele andere Bereiche, bei denen man klimabewusst leben kann. Eine sehr große Rolle spielt zum Beispiel die Ernährung. Wer sich vegan oder zumindest vegetarisch ernährt, spart schon sehr viel CO2 ein. 

Ich denke, du wirst mit deinem Mann einen Kompromiss finden müssen. Zum Beispiel, dass ihr alle zwei bis drei Jahre seine Familie in der Türkei besucht und dafür in der Zeit dazwischen nur Urlaub in Deutschland macht bzw. in Orten, die mit dem Zug zu erreichen sind. 

Liebe Grüße

Gefällt mir