Home / Forum / Reisen / Literaturtourismus

Literaturtourismus

20. Juli 2017 um 20:07 Letzte Antwort: 2. August 2017 um 18:26

Hey Leute,
als absolute Wanderlustige bin ich, soweit es mir möglich ist, auf Achse. Mal in einer Stadt, um die Architektur, die Leute und Kultur auf mich wirken zu lassen oder mal an einem Domizil mit Meer. Ich persönlich liebe das Meer und nutze fast jede Möglichkeit mich am Meer aufzuhalten. Je älter ich werde versuche ich jedoch auch immer mehr neue Reisearten auszuprobieren, dahingehend dass ich spirituelle Pilgertrips, Fotografierreisen und seit neuestem eben auch literarische Reisen abwege. Wer wollte denn nicht immer schon auf den Spuren einer Ikone z.B. im Kultur/Kunstbereich unterwegs sein? Ich definitiv und deswegen würd mich eure Meinung zu andersartigen Reisen bzw. Literaturreisen interessieren. Freu mich über zahlreiche Inspirationen.

Mehr lesen

2. August 2017 um 18:26

Hallo, man kann sich das bei Interesse auch selbst organisieren. Man muss nicht unbedingt an einer organisierten Reise teilnehmen.
vor Ort gibt es oft interessante Führungen, zu Fuß oder mit Bus. Besonders interessante Angebote gibt es in Dublin zu James Joyce Ulysses und dem Irish Writer s Museum. Ausserdem in St. Petersburg zu Puschkin und besonders Dostojewski, den Stationen seines Lebens und Werkes. Prag eignet sich auch, Stichwort Kafka. Am Gardasee gibt es einen interessant gestalteten Museumspark zu Gabriele d Annunzio, das kann man gut mit Wandern und Baden verbinden. Das habe ich alles schon gemacht, manchmal mit Theater Besuch kombiniert. Kann ich nur weiter empfehlen, sogar an Menschen, die sich nicht auskennen mit Literatur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Gutes Reiseportal?
Von: loewenherz25
neu
|
28. Juli 2017 um 12:34
Noch mehr Inspiration?
pinterest